Standardisierte Serviceschnittstellen

Die Bereitstellung standardisierter Prozessschnittstellen für Genehmigungsprozesse bzw. für andere Leistungsangebote der öffentlichen Verwaltung verbessert die Interoperabilität von IT-Systemen im Bereich der öffentlichen Verwaltung und schafft zugleich wichtige Voraussetzungen für die Bündelung bzw. eine flexible Kombination verschiedener Verwaltungsangebote auf der Grundlage entsprechender Assistenzsysteme. Zudem ermöglichen offene Serviceschnittstellen wirtschaftlichen bzw. zivilgesellschaftlichen Akteuren die Integration öffentlicher Leistungen in entsprechende zielgruppenspezifische bzw. an Lebens- / Geschäftslagen ausgerichtete vernetzte Informations- und Transaktionsangebote.