Regelversorgung

Begriff aus dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) bezüglich der zahnärztlichen Therapie bei Zahnersatz für gesetzlich Versicherte, der medizinisch ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlich vertretbaren Zahnersatz beschreibt. Auf Grundlage der Regelversorgungen werden die Festzuschüsse der gesetzlichen Krankenversicherungen berechnet.