Pay per use-Versicherungen

Nutzungsbasierte Tarife ermöglichen Versicherungsnehmern, verursachungsgerechte, also an ihrem tatsächlichen Fahrverhalten bemessene Kfz-Versicherungsbeiträge zu bezahlen. Verhaltensbezogene Daten (bspw. Fahrhäufigkeit, Uhrzeiten, Brems- und Beschleunigungsverhalten) werden kontinuierlich mittels eingebetteter Sensorik erhoben und in regelmäßigen Abständen über drahtlose Funktechnologien (z.B. UMTS) an den Versicherer übermittelt, der darauf basierend an neuen (mobilen) Ökosystemen und Wertschöpfungsketten teilnehmen und neue profitable Services anbieten kann.